Auf einer Ausstellung in Freiburg

Neulich auf einer Ausstellung in Freiburg

Manchmal kommt man per Zufall in den Genuss einer irgendwie speziell inspirierenden Vernissage, wie auf einer Ausstellung in Freiburg im Winter 2014.

Überhaupt scheint Kunst heute auf der Ebene der Erwartungslosigkeit und Zwanglosigkeit unbewusst am Stärksten zu funktionieren.

Mal wieder die alte Weisheit: Es ist dann Kunst, wenn man nicht weiß, dass es Kunst ist, aber nur Kunst Sein kann. Das macht sie selbst in gegenwärtigen konformitätsfavorisierten Zeiten so lächerlich und unbedeutend und gleichzeitig so erhaben und einzigartig. Eine rätselhafte Kippfigur eben, die man in diesem System manchmal auch vermißt.

Das waren die 80er, heute Elektromüll

Das waren die 80er, heute Elektromüll

Ist das Kunst?

Ist das Kunst?

 

 

 



Kommentare sind geschlossen.