Homo technicus

Homo technicus oder besser homo digitalicus

eine winzige Technik- Kritik

Homo technicus bezieht sich in erster Linie auf die Annahme, dass jegliche kulturelle Entwicklung in einem absoluten Zusammenhang mit der technischen Entwicklung steht. Im weiteren Sinne trifft das wohl auch so zu. Wir sind heute digitalisiert und computerisiert wie nie zuvor. Das hat auch viele Annehmlichkeiten wie die Verbesserungen in puncto Handel, Wissen, Bildung und Kommunikation. Doch dahinter liegt auch ein riesiger Schatten.

Mensch und Maschine

Die Ausmaße einer zu starken Abhängigkeit des Menschen zur Technik sind uns  noch relativ unbekannt. Doch gibt es Prognosen, die auf gravierende Konsequenzen verweisen, sollte kein Plan B im Falle eines Ausfalles vorhanden sein. Unsere derzeitige Systemstruktur funktioniert bis in die kleinsten Bereiche im Alltag über technische Abläufe.

Ein kleines Gedankenspiel

Ein Virus gleichgültig ob natürlicher oder digitaler Natur ist es möglich unsere gesamte Energieversorgung von Jetzt auf Gleich lahmzulegen.

Was würde dann passieren?

Wir wären zurückgeworfen auf vortechnische Versorgungsstrategien. Doch wieviel Menschen sind überhaupt noch befähigt ohne Elektrizität Feuer herzustellen geschweige denn, zu wissen, dieses zum Überleben in vielen geographisch-klimatischen Gefilden zu benötigen.

homo technicus

homo technicus

 



Kommentare sind geschlossen.