Kunst oder Werbung

Urbane Submemorierung

Kunst oder Werbung

Bei jedem Eyecatcher in der städtischen Umgebung ist davon auszugehen, dass dahinter irgendeine Konsumverlockung steckt. Man sucht schon danach. Und wenn sie sich nicht gleich erschließt, dann ist sogar das Ziel noch besser erreicht. Meine Aufmerksamkeit. Mein Denken darüber. Mein Wundern und Fragen: Wer? Was? Wo? Wie?

Entdeckt man jedoch einfach mal so etwas, wie das hier:

kunstwerbung

bin ich angenehm überrascht. Hoppla, was ist das denn für ein buntes komisches Ding? So picassoesque verzerrt und knallt so farblich aus dem urbanen Surrounding. Diese Anregung gibt mir irgendwie ein angenehmes leichtes Gefühl. Ich empfinde keinen Kaufzwang. Eigentlich ganz easy vom Haben zum Sein gekommen. Bitte mehr davon.

urbane Submemorierung



Kommentare sind geschlossen.