Soul kuesst Funk und liebt R´n B

Soul kuesst Funk und liebt R´n B

Ausnahmekünstler am Rhein: D´Angelo live 2015

Zwischen Genie und Messias

D´AngeloR´n B ist ja erstmal nicht jedermanns Superfavorit in Sachen Konzert. Wenns tanzbar ist, dann mag man sowas doch lieber im kleinen Club unter einer gemasterten Akkustik. Doch D´Angelo mit bürgerlichen Namen Michael (Hauptsache man ist und bleibt ein „Engel“) schafft selbst das zu kompensieren. In der nicht riesigen aber dennoch großräumigen Location dem Tanzbrunnen in Köln übertrifft diese exzentrische Neosoulgröße alle Erwartungen und zeigt sein breitgefächertes Spektrum an Können. Vor dem eher schlicht gehaltenen Bühnenbild aber mit wunderbaren Lichteffekten (Kompliment an die Lightdame) glänzten, wie man es fast schon in Vergessenheit geraten klassisch erwarten sollte, die Musiker selbst. Allen voran D´Angelo himself und seine phänomenalen Wahlmusiker zeigten das Blackmusik im virtuell-lastigen 21.Jahrhundert immer noch einfach gut ist. Und das handgemacht auf der Bühne. Fazit: Soul kuesst Funk und liebt R´n B.

Eine kleine Hörprobe vom Smartphone:



Kommentare sind geschlossen.