Streetart Fundus

Streetart Fundus November 2014 in Köln

hopplaIch sehe was, was Du nicht siehst und das ist…

Ich glaube schon, dass man an den aktuellen zur Schau gestellten Streetart-Exponaten latent eine gewisse allgemeine Stimmung der Gesellschaft herauslesen kann. Deshalb ist sie für mich auch so reizvoll. Mittlerweile bin ich immer hoch erfreut frische Eindrücke auf Häuser, Wänden etc pp zu entdecken und fotografisch zu sammeln.

Sehr überflüssig dagegen empfinde ich das Vermarkten von Streetart im Kunstbusiness. Warum i8solieren/entfernen was für jedermann ist und damit seinen wunderbaren Effekten zu entziehen. Anyway.

 What does it mean? Streetart is Interaktion

Hier sind meine letzten Schätze meines Streetart Fundus, die mir auf meinem Weg durch den Alltag neulich begegnet sind. Was sie jetzt bedeuten könnten, weiß ich adhoc noch gar nicht. Ich finde aber das Beitragsbild sehr bezeichnend. Ein Junge der sich die Augen zu hält worauf vermutlich ein anderer sein Smily-Statement drauf gesetzt hat. Diese lustige Interaktivität finde ich zum Beispiel bei Streetart wichtig und macht das gesammte Feld des Ausdrucks so spannend. Dadurch entstehen erst gewisse komplexere Aussage-Strukturen und geben jedem Bild eine neue Message. Vielleicht herrscht im Moment eine Art Jugend die nicht hinsehen möchte und dabei aber künstlich Freude suggeriert.

kuck mal



Kommentare sind geschlossen.