Urbane Spießigkeit

Der Stadgarten

Warum ziehen manche Menschen in eine Großstadt. Oft auch gerne, um der einengenden Kleinbürgerlichkeit in der Heimat zu entfliehen. Doch häufig merkt man dann, dass genau jene dem Alltag den gewissen vertrauten Schliff gegeben hatte. So kommt es, dass diese dann den Flair der Kleinstadt in die neue anonyme Stadtlandschaft integrieren und damit anderen Menschen zeigen, was das Leben in einer kleineren Gemeinde an Gemütlichkeit zu bieten hat. Notfalls auch mit einer zwergigen Dekoration auf der Straßeninsel. Viel besser als die übliche Hundescheiße, die man sonst dort antrifft, ist es allemal.

Urbane Spießigkeit



Kommentare sind geschlossen.